24h um den Hochofen

Es ist geschafft, ich habe auch das zweite 24h-Rennen in diesem Jahr gut überstanden. Nach einer kleinen Rennpause, die ich für etwas Urlaub inklusive Alpencross genutzt habe, war ich am 7. und 8. August wieder mit den Jungs vom DIN-Team in Duisburg im Landschaftspark Nord am Start. Nach dem frühzeitigen Rennende wegen sintflutartiger Regenfälle im letzten Jahr, wollten wir das Rennen in diesem Jahr komplett fahren. Erklärtes Ziel war eine Platzierung unter den ersten 20 4er-Mixed-Teams. Da Ralf in diesem Jahr ausfiel, wurden Andi, Andreas und ich durch Jan komplettiert.

Bei schwül-warmem und sonnigem Wetter ging es pünktlich um 13:00 Uhr auf die gegenüber dem Vorjahr leicht veränderte Strecke auf dem Gelände eines stillgelegten Hüttenwerkes. Im Zuge einer mehr oder weniger demokratischen Abstimmung, wurde mir die Position als Startfahrerin zugeteilt. Irgendwie war ich etwas spät am Start (oder die anderen einfach sehr früh), so dass ich ziemlich weit hinten starten musste. Zumindest blieb so auf den ersten Kilometern genug Zeit richtig warm zu werden. Ruck zuck waren die ersten zwei Runden vorbei und Andi übernahm auf Platz 17. Die Wechsel verliefen reibungslos und schon nach wenigen Runden waren wir unter den ersten zehn. Nach jeweils zwei bzw. nachts drei Runden wurde gewechselt. Natürlich dauerte es nicht allzu lange, bis der erste Regen fiel. Trotzdem war die Stimmung im Team gut und Einzelstarter Karsten war ebenfalls gut unterwegs. Auch bei Einbruch der gab es keine Probleme, sogar das Wetter hatte irgendwann ein Erbarmen, der Regen verabschiedete sich.

Als am Sonntag morgen klar war, dass wir den 7. Platz gegen das Team Mitsubishi verteidigen können, haben wir uns noch mal richtig ins Zeug gelegt und neue Rundenbestzeiten gefahren. Mit 71 Runden waren wir am Sonntag um 13:00 Uhr für 2011 am Ziel. Karsten konnte sein erstes 24h-Rennen als Einzelstarter auf einem tollen 16. Platz beenden. Die Stimmung war wieder super und 2012 sind wir bestimmt wieder am Start.

Fotos aus Duisburg klick hier.

Morgen geht es aber erstmal mit der aktuellen Saison weiter, 4. Lauf der Marathon-Trophy in Nordenau im Sauerland. Bike und Klamotten sind wieder sauber, die nächste Schlammschlacht kann kommen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Archiv
Login

Tine | Holger

Copyright © 2014. All Rights Reserved.